Aktuelles / Termine


Sonderkuvert zur Bayerischen Gartenschau

Zum Vergrößern klicken

Zum Erstellen von FDC hat der Briefmarkensammler-verein Alzenau 500 Sonderkuverts drucken lassen, die zum Einen den Sonderstempel und darunter das Logo der Gartenschau zeigen.                                           Diese Kuverts sind zum Stückpreis von 0,50 €, die FDC zum Stückpreis von 2,00 € über den Verein zu erhalten, entweder telefonisch über den Vereinsvorsitzenden oder per E-Mail: 

info@briefmarkensammler-alzenau.de.


Sonderstempel zur Eröffnung der Bayrischen Gartenschau am 22.05.2015

Sonderstempel

Zum Vergrößern klicken

Zur Eröffnung der Bayerischen Gartenschau am 22. Mai 2015 wird ein Sonderstempel zu diesem Anlass herausgegeben. Im Rathaus befindet sich eine Postbox, in die ausreichend frankierte und adressierte Kuverts, die von der Stempelstelle Weiden mit diesem Sonderstempel versehen werden sollen, eingelegt werden können.



Sonderbriefmarke zum Thema Bayrischen Gartenschau

Zum Vergrößern klicken

Der Briefmarkensammlerverein Alzenau bringt im Zusammenwirken mit der Stadt Alzenau eine Briefmarke Individuell mit einem Frankaturwert von 0,62 € heraus, die das Logo der Bayerischen Gartenschau widergibt. Die Marke kann  zu einem Preis von 0,90 €   als selbstklebende Marke auf einer Trägerfolie  abgegeben werden.

Ergänzung: Seit 04.06.2015 ist die Zweitauflage der Briefmarken-Individuell über den 1. Vorsitzenden         erhältlich. Sie unterscheidet sich bei dem Schriftzug "Vielfalt erleben" und beim Bar-Code von der Erstauflage. Abgabepreis 0,90 € pro Marke. Die Erstauflage ist ausverkauft.                           

Tagesausflug

zur Briefmarkenbörse Sindelfingen am Donnerstag, 25.Oktober 2018 zusammen mit den Briefmarkensammlern aus Hanau und Umgebung. Für unsere Vereinsmitglieder übernimmt der Verein die Fahrtkosten in Höhe von voraussichtlich 25 €.

Briefmarkenschau

ab 03.03.2018, 09.00 bis 17.00 Uhr im Heimatmuseum des Geschichtsvereins 63791 Karlstein, Schulstraße 2. Im Zusammenwirken zwischen dem Briefmarkensammlerverein Alzenau e.V. und dem Geschichtsverein Karlstein zeigt der Briefmarkensammlerverein "100 Jahre I. Weltkrieg - Euphorie - Ernüchterung -Trauer" auf ca. 300 Ansichtkarten. Der Geschichtsverein steuert Exponate aus der Zeit und Ansichtskarten von Kriegsteilnehmern aus Dettingen bei.

Wegen der starken Resonanz ist die Ausstellung auch noch am Sonntag           11. März 2018 von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Ehrungen bei den Briefmarkensammlern Alzenau

Im Jahresrückblick durch den 1. Vorsitzenden, Rainer Lachmann, konnte dieser u.a. vermelden, dass der Mitgliederstand durch den Eintritt neuer Mitglieder in den Verein trotz des Austrittes und dem Tod von Mitgliedern auf dem gleichen Stand wie in den Vorjahren gehalten werden konnte. Die Zahl der Mitglieder beträgt seit Jahren konstant 44.                Als neues Mitglied konnte Wolfgang Erbacher begrüßt werden.

Die Tauschtage, besonders der 1. Donnerstag im Monat, sind nach wie vor gut besucht.

Vermehrt suchen nicht organisierte Sammler oder Angehörige von verstorbenen Sammlern den Rat der versierten Philatelisten, die gerne bei der Auflösung von Sammlungen behilflich sind. Mit dem Verein kann über die Homepage: www.briefmarkensammler-alzenau.de Kontakt aufgenommen werden.

 Leider sind kaum noch Kinder oder Jugendliche für das Sammeln von Briefmarken zu begeistern, obwohl der Verein aus einem großen Fundus Marken, Alben und komplette Sammlungen zum verschenken hat.

 Der diesjährige 37. Briefmarkengroßtauschtag litt unter dem plötzlichen Schneefall, der doch einige Sammler davon abgehalten hat, den Weg nach Alzenau anzutreten.

 Nach Kassenbericht und Bericht des Kassenprüfers konnte die Vorstandschaft unter Führung des Versammlungsleiters Horst Faulstroh einstimmig durch die Mitglieder entlastet werden.

 Danach konnten drei Mitglieder, Josef W. Kellersch, Horst Trageser beide Alzenau und Horst Otte, Blankenbach, (dieser in Abwesenheit) für 50 Jahre Mitgliedschaft durch eine goldene Treuenadel des Bundes Deutscher Philatelisten mit Urkunde und einem Präsent geehrt werden. Der Vorsitzende dankte den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass sie dem Verein noch lange zur Verfügung stehen.